Home
Wettbewerb
Rückblick
Preisträgerkonzert
Anfahrt
Kontakt
Partner
Impressum
Nachbericht 2016

Die Gewinner des vierten A-Cappella-Award Ulm heißen Quintense. Das 5-köpfige Ensemble aus Leipzig begeisterte am Sonntag im ausverkauften Ulmer Roxy Jury und Publikum und gewann den ersten Preis der Jury. Der 2. Platz sowie der Publikumspreis gingen an die Gruppe Unduzo aus Freiburg.

Acht Vokalensembles aus dem deutschsprachigen Raum stellten sich ohne Instrumentalbegleitung, live und vor Publikum am 9. Oktober 2016 der Kritik einer dreiköpfigen Fachjury. Als Sieger des Abends gingen Quintense aus Leipzig von der Bühne. Die junge Vokalgruppe die sich erst im vergangenen Jahr gegründet hatte, überzeugte die Jury mit ihrer musikalisch hohen Qualität, ihrer Originalität und Feinfühligkeit.

„Quintense sind ehrlich, witzig und vermitteln unglaublich viel Gefühl. Auf der Bühne überzeugen sie mit beindruckender Präsenz", so Jurymitglied Marcus Melzwig, der als Sänger von Muttis Kinder vor drei Jahren selbst mit seiner Formation beim A-Cappella Award Ulm ausgezeichnet worden ist. „In ihrer Bescheidenheit sind sie Weltklasse, wie ein Diamant", spitzte Juryvorsitzender Henrik Wager, internationaler Musicalstar und Kenner der A-Cappella Szene, weiter zu. Auch Reinette van Zijtveld-Lustig, Vollprofi in der Gesangsausbildung und ebenfalls Jurymitglied, war tief berührt von der musikalischen Leistung: „Die Mitglieder der Gruppe singen erst seit kurzem in dieser Formation und sind absolut perfekt aufeinander abgestimmt, auch ohne Blickkontakt zueinander zu halten - sie spüren sich beim Singen."

Neben 3.000 € Preisgeld, werden die jungen Leipziger am 26. Januar 2017 im Roxy Ulm ein Preisträgerkonzert geben. Tickets für diesen Termin gibt es ab sofort an den bekannten Vorverkaufsstellen.

Der zweite Preis ging an Unduzo aus Freiburg, die bereits zu den etablierteren Gruppen gehören, welche sich in Ulm präsentierten. Die Preisträger des Kleinkunstpreises Baden Würtemberg schafften es nicht nur die Jury von ihrer musikalischen Qualität zu begeistern, auch das Publikum belohnte das hochwertige und äußerst unterhaltsame Programm mit der Auszeichnung durch den Publikumspreis.

"Unduzo überzeugen stimmlich auf hohem Niveau, sind kreativ, selbstironisch und treten mutig und solistisch stark auf", fasste Juryvorsitender Henrik Wager zusammen.

Der zweite Preis ist mit einem Preisgeld von 2.000€ verbunden; der Publikumspreis mit einem Preisgeld von 1000 €.

Veranstaltet wurde der A-Cappella-Award 2016 von der Kulturabteilung der Stadt Ulm in Kooperation mit livekonzepte Michael Köstner. Die Stadt Ulm bedankt sich bei dem Eventpartner Sparkasse Ulm und bei den Medienpartnern Radio 7, Regio TV und Südwest Presse für die großzügige Unterstützung des Wettbewerbs.

Die Teilnehmer:

Die Bogarts | Die Kinder vom See |  Extraton | LaLeLu | Of Cabbages and Kings | Quintense | SUB5 | Unduzo

 Die Preisträger:

1. Platz: Quintense

img

img

 

2. Platz: Unduzo

img

img